Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Produkte für Sie zu verbessern sowie Ihnen zusammen mit Drittanbietern interessengerechte Werbung anzuzeigen. Weitere Infos finden Sie in unserer Richtlinie zur Verwendung von Cookies und in unseren Datenschutzhinweisen.
Cloud Computing

Health-Metriken direkt über den Data Center Designer (DCD) überwachen

Treffen Sie frühzeitig Entscheidungen auf Grundlage einer soliden Datenbasis, um Ihre Anwendungen und Dienste stabil zu betreiben. Mit MaaS bieten wir Ihnen ein ausgefeiltes und zugleich denkbar einfaches Tool, um relevante Metriken zu CPU Last, Network Durchsatz oder Storage Performance jederzeit im Blick zu behalten. Direkt integriert in den Data Center Designer (DCD) und bei Bedarf mittels API mit externen Tools wie beispielsweise Prometheus verknüpfbar – so ermöglicht Ihnen IONOS Cloud ein vollumfängliches Monitoring für höchste Performance.

Das Beste: MaaS steht Ihnen jederzeit kostenfrei und ohne Installation eines Software-Clients zur Verfügung. Ganz ohne aufwändige Implementierung oder Konfiguration, setzen Sie einfach Benachrichtigungen für frei definierbare Monitoring-Events und behalten Sie das Wichtigste im Blick.

Monitoring as a Service

Mehr Sicherheit und Planbarkeit ganz ohne Zusatzkosten

Wir haben MaaS so aufgebaut, dass Sie schnell und intuitiv über die grafische Benutzeroberfläche des DCD die notwendigen Einstellungen vornehmen können. Nutzen Sie ein direkt verfügbares Beobachtungs- und Kontrollsystem, das Sie in nur wenigen Klicks an Ihren Bedarf anpassen. Individuell konfigurierbare Alarm-Settings geben Hinweise, sofern konkrete Aktionen notwendig sind. Und über eine PromQL-kompatible Schnittstelle lassen sich jederzeit historische Daten und Ereignisse der vergangenen 14 Tage aus Ihrem virtuellen Data Center exportieren und in Ihr Prometheus-System integrieren und persistieren.

Ihr Vorteil: Sie brauchen sich um keinerlei Details bzgl. Installation, Konfiguration oder Implementierung kümmern, denn MaaS ist vollständig in die Infrastruktur von IONOS Cloud integriert. Das entlastet Sie im Alltag, hilft Ihnen die geforderten Service Level besser zu gewährleisten und mehr Ressourcen für das Tagesgeschäft zu generieren.

MaaS Setup

Ganzheitliches Monitoring für Ihre Infrastruktur

Voll integriert in den DCDUm das Monitoring auf Ihre betrieblichen Erfordernisse einstellen zu können, ist es vollständig in den Data Center Designer (DCD) integriert. Dort können Sie Ihre Virtual Machines (VM) wie auch Cloud Cubes mit nur wenigen Einstellungen überwachen – 24/7 und jederzeit anpassbar.
Individuelle Alarm-EinstellungenEntscheiden Sie selbst, in welchen Fällen eine Benachrichtigung erfolgt und legen Sie frei definierbare Monitoring-Events fest. So können Sie bereits vorausschauend auf sich ankündigende Lastspitzen reagieren und so die Verfügbarkeit Ihrer Dienste vollumfänglich sicherstellen.
Unabhängig vom BetriebssystemEgal, ob Ihre Instanz von Linux oder Windows bootet, ob Sie ein öffentliches IONOS Cloud Image oder Ihre privaten Images oder Snapshots nutzen, ob Sie Ihre Instanz von einem Block Storage, einem ISO Image oder aus dem Netzwerk booten - IONOS Cloud MaaS verschafft Ihnen unabhängig von Ihrem Infrastruktur-Setup einen Überblick über zentrale Metriken zum Zustand Ihres Systems.
Mit externen Tools verknüpfbarIntegrieren Sie die über MaaS gewonnenen Daten in externe Tools, ganz einfach über API mit Prometheus & Co. verknüpfbar. So erhalten Sie einen ganzheitlichen Blick auf die Performance Ihrer Systeme und sind jedem denkbaren Szenario jederzeit einen Schritt voraus.
14 Tage Rückschau möglichNutzen Sie historische Datensätze und definierte Ereignisse für einen Zeitraum von bis zu 14 Tagen in der Vergangenheit, um maximale Transparenz herzustellen. Über eine Schnittstelle können Sie diese Informationen direkt weiterverarbeiten, zur Optimierung Ihrer Monitoring-Strategie einsetzen und auch über die 14 Tage hinaus persistieren.
Ganz ohne Client bedienbarIONOS Cloud erfasst Monitoring-Metriken ohne zusätzliche Client-Installation auf Ihren Instanzen. Damit steht Ihnen MaaS ohne Mehraufwand zur Verfügung und entlastet Ihr Team spürbar. Und das Beste: MaaS ist nicht nur für neu provisionierte, virtuelle Server oder Cubes zu Diensten, sondern auch für bereits existierende Instanzen.
Demnächst verfügbar: Horizontales VM AutoScalingIn Verbindung mit MaaS können Sie künftig ihre virtuelle Infrastruktur automatisch an Ihre Workloads anpassen. Registriert das Monitoring eine erhöhte Last über einen definierten Zeitraum, können weitere Instanzen automatisch aufgebaut und in Ihre Infrastruktur aufgenommen werden. So lassen sich Workloads über noch mehr virtuelle Instanzen verteilen und verarbeiten. Dabei erleben ihre Nutzer stets eine performante und responsive Anwendung. Sobald die Workloads wieder unterhalb eines von Ihnen definierten Grenzwertes fallen, können virtuelle Instanzen abgebaut und Kosten optimiert werden.

Anwendungsfälle für Monitoring-as-a-Service

Anwendungsfall

Erkennen von eingeschränkter Serviceverfügbarkeit

Durch MaaS behalten Sie Ihre Cloud-Infrastruktur immer im Blick: Wenn beispielsweise wichtige Cloud-Komponenten, eigene Applikationen oder VMs nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar sind, und dies Auswirkungen auf Ihren Service hat, informiert Sie das System per E-Mail stets zeitnah und verlässlich, damit schnellstmöglich die Serviceverfügbarkeit wiederhergestellt werden kann.
Anwendungsfall

Erkennen von Anomalien und außergewöhnlichem Lastverhalten

Mit MaaS können Abweichungen und Anomalien einer Last-Baseline gut erkannt werden. Erstellen sie Alarme, wenn beispielsweise Ihr Netzwerk-Traffic aussergewöhnliches Lastverhalten zeigt. So könnte z.B. ein Hijacking Ihrer VM frühzeitig erkannt werden, damit Sie notwendige Abwehrmaßnahmen sofort einleiten können.
MaaS Use Case
Anwendungsfall

Erkennen von Leistungs-Engpässen

Definieren Sie eigene Grenzwerte für Lastspitzen und reagieren Sie so auf Veränderungen der Leistungsfähigkeit. Mit MaaS können Sie individuelle Benachrichtigungen einstellen wie z.B. ein erhöhte CPU-Last, und so frühzeitig erkennen, ob weitere Komponenten hinzugefügt werden müssen, noch bevor es zu einer Überlastung kommt.

Preise

Die Erfassung und Bereitstellung von Basismetriken für Ihre virtuellen Instanzen steht Ihnen kostenlos zur Verfügung.

Direkt starten

Testen Sie das IONOS Cloud Monitoring-as-a-Service. Neukunden erhalten ein Startguthaben von 500 € für 30 Tage – ohne Vertragsbindung und versteckte Kosten!

Schnell registrieren

Erstellen Sie in wenigen Schritten Ihren Admin-Zugang. Bestens gesichert durch eine 2-Faktor-Authentifizierung.

Einfach einrichten

Konfigurieren Sie Ihre Server, Datenspeicher und Netz­werk­verbin­dun­gen. Schnell und einfach per Drag & Drop im Data Center Designer oder per API.

Sofort startklar

Nach der Konfiguration Ihres virtuellen Rechenzentrums können Sie innerhalb weniger Minuten mit dem produktiven Betrieb starten.

Ressourcen

Load Balancer Documentation

Einleitung & Erste Schritte

Zur Dokumentation